Gartenarbeit im Frühsommer

Gartenpflege, Jahreszeiten im Garten | 11. Juli 2023 | Barbara Rainer

Ich genieße es jedes Jahr, wenn der Holunder blüht! Ich mag den Duft dieser großen wilden Blüten! Zum Glück sind sie doch beinahe überall freier Natur zu finden. Das Aufblühen des Schwarzen Holunder (Sambucus nigra) markiert den Beginn des Frühsommers.

Wann beginnt der Frühsommer?

Der Deutsche Wetterdienst veröffentlicht folgende Termine zum Beginn des Frühsommers:

Beginn des Frühsommers

Mittlerer Beginn

Beginn 2023

In Deutschland

25. Mai 2023

26. Mai 2023

In Bayern

26. Mai 2023

28. Mai 2023

Die Holunderblüte zeigt den Frühsommer an

Der Beginn der Holunderblüte markiert den Beginn des Frühsommers.

Was blüht sonst noch im Frühsommer?

  • Der Holunder (Sambucus nigra) schenkt uns seine wunderbar duftenden Blüten.
  • Die Stauden-Pfingstrosen (Paeonia-Sorten) starten mit den ersten Blüten.
Sambucus nigra - Schwarzer Holunder, in voller Blüte

Holunderblüte

Pfingstrosenblüte im Frühsommer

Blüte einer Pfingstrose

Allerdings bringt der Frühsommer auch den Blütehöhepunkt der Wiesengräser und Getreidefelder. „Gesundheit!“ wünsche ich allen Leidensgenossen mit Gräserschnupfen. Fährt der Wind übers Feld, dann kann es ganze Fahnen Gräserpollen daherwehen!

Außerdem blühen noch:

  • Die Robinien (Robinia pseudacacia), deren weiße Blüten in 25 cm langen Trauben an den Bäumen hängen.
  • Der Klatschmohn (Papaver rhoeas) .
Klatschmohn im Frühsommer

Klatschmohnblüte im Frühsommer - mit Kornblume

Gartenarbeiten im Frühsommer

Imker schleudern jetzt Raps- und Robinienhonig.

Was du im Frühsommer an Gartenarbeiten verrichten kannst, liest du übersichtlich zusammengefasst im Gartenkalender der Jahreszeiten.

Heckenschnitt

Ab Ende Juni haben Sträucher ihren ersten Wachstumsschub abgeschlossen. Bevor der sogenannte Johannitrieb einsetzt, kannst du nochmal schneiden - insbesondere bei starkwüchsigen Hecken.

Die sommergrünen Hecken - also, die welche das Laub abwerfen kannst du danach sogar nochmal  - Ende August/Anfang September - schneiden.

Achtung: Beachte brütende Vögel! 

Die gesetzliche Regelungen zum Vogelschutz findet sich im § 39 Abs. 5 Bundesnaturschutzgesetz untersagt es, zwischen dem 1. März und dem 30. September in Deutschland Gehölze radikal zu beschneiden. Ein einfacher Formschnitt ist aber gestattet.

Polsterpflanzen kompakt halten

Manche frühlingsblühende Polsterstauden sind nun abgeblüht. Sie bleiben schön buschig und kompakt, wenn du sie jetzt zurückschneidest: z.B. Blaukissen, Polsterphlox, Steinkraut (Alyssum), Iberis (Schleifenblume), Helianthemum (Sonnenröschen) und Santolina.

Lavendel und Rosmarin schneiden

Für den Lavendelschnitt ist der richtige Zeitpinkt erst gekommen, wenn der Großteil der Blüten verblüht ist. Zum richtigen Schneiden des Lavendel habe ich einen ganzen eigenen Artiekl verfasst. Zum Lavendelschnitt lies bitte hier weiter im Artikel über den Lavendel.

Beim Rosmarin kürzt du im Frühsommer die Triebspitzen, sodass er nicht von unten kahl wird.

Frühsommerschnitt an Stauden

Vielleicht hast du auch schon mal was vom Chelsea Chop gehört?

Im Frühsommer kannst du manche Stauden einkürzen - man sagt auch "Pinzieren". Gemeint ist, du schneidest sie um ein Drittel zurück.

Warum sollte man das machen - Stauden einen Kopf kürzer machen??

Das kann schon sinnvoll sein, etwa

  • wenn du Stauden hast, die z.B. nahe am Weg stehen und etwas groß werden.
  • Das Kürzen regt die Stauden zum Bilden von mehr Verzweigungen an.
  • Dadurch bleiben die Pflanzen buschiger und kompakter.
  • Die  pinzierten Stauden blühen später.
  • So kannst du im Garten ein gestaffeltes Blühen bei derselben Staudenart bekommen und so die Blühdauer nach hinten ausdehnen.

Mit welchen Stauden der Frühsommerschnitt möglich ist

Folgende Stauden vertragen beispielsweise den sogenannten Chelsea Chop - und profitieren sogar davon:

  • Aster novae-angliae und novi-belgii Sorten - Herbstastern
  • Campanula lactiflora - Doldenglockenblume
  • Chrysanthemum Sorten - Herbst-Chrysanthemen
  • Echinacea - Sonnenhut
  • Eupatorium - Wasserdoste
  • Helenium - Sonnenbraut
  • Helianthus - Staudensonnenblume
  • Heliopsis - Sonnenauge
  • Nepeta Sorten - Katzenminze
  • Phlox paniculata Sorten
  • Sedum telephium Sorten - Hohe Fetthenne
  • Rudbeckia
  • Vernonia crinita - Vernonie

Wie unterschiedet sich der Chelsea Chop vom Remontierschnitt?

Beim Frühsommerschnitt z.B. an Katzenminze kürzt du die Staude um etwa 1/3 ein bevor sie geblüht hat. Dann wächst sie buschiger und der Blühzeitpunkt verschiebt sich nach hinten.

Beim Remontierschnitt an Katzenminze schneidest du die Staude nach der Blüte, ca. Anfang Juli - also wesentlich später - komplett auf etwa 10 cm zurück. Die Pflanze treibt nochmal neu durch und kann gegebenenfalls am Nachtrieb später im jahr noch einmal zur Blüte kommen, etwa im Frühherbst.

Frühsommerschnitt nicht bei Trockenheit vornehmen!

Wenn es anhaltend trocken ist, kannst du den Chelea Chop nicht durchführen! Die Stauden brauchen eine gute Wasserversorgung, um vital durchtreiben zu können. In heißen trockenen Frühsommern verzichtest du auf den Frühsommerschnitt besser!

Rasen

Falls du ein Freund des makellosen grünen Teppichs bist, kannst - falls es erforderlich erscheint -  im Frühsommer ein zweites Mal nach der Frühlingsdüngergabe mit Langzeitdünger nachdüngen. Lies im Artikel über Rasen, was du beim Rasendüngen beachten kannst.

Kahle Stellen im Rasen könntest du jetzt noch gut nachsäen.

Wie du den Rasen je nach Wachstum richtig mähst liest du im Artikel über den Rasen.

Gehölze pflegen

Du kannst jetzt Fruchtstände von frühblühenden Clematis abschneiden (samt dem unter der Blüte ansetzenden Blattpaar).

Flieder kann auch nach der Blüte im Mai geputzt werden: Wenn du welke Blüten abschneidest, bilden sich weitere Blüten. Schneide ältere Äste möglichst nahe am Boden raus (älter als 4 Jahre).

Rhododendren düngst du jetzt im Juni nochmal. Welke Rhododendrenblüten kannst du ausbrechen.

Bei Strauchpfingstrosen fördert ein Abzwicken der verwelkten Blüten einen üppigeren Blütenansatz fürs kommende Jahr.

Rosen

Wenn du bei öfterblühenden Rosen regelmäßig welke Köpfchen entfernst, fördert das die Bildung neuer Rosenblüten. Du knipst die welken Blüten beim darunterliegenden Laubblatt ab.

Mitte/Ende Juni mögen deine Rosen noch einmal gedüngt werden.

Blauregen schneiden

Beim Winterschnitt kürzt du den Blauregen (Wisteria Sorten) zurück auf wenige Knospen. Jetzt im Frühsommer schneidest du die neuen Schlingtriebe auf 5 Blätter zurück.

Obstgehölze

Wasserschosse an Obstbäumen reißt du beherzt weg.

Falls es anhaltend trocken ist, kannst du darauf achten, dass deine Obstgehölze ordentlich mit Wasser versorgt werden. Damit deine Ernte im Spätsommer auch gut ausfällt!

Schneiden von Weinreben

Ein Sommerschnitt an deiner Weinrebe kann dazu beitragen, dass zu im herbst süße und aromatische Trauben ernten kannst. dabei kommt es darauf an, nicht alle Blüten ausreifen zu lassen. Du schneidest also jeden Fruchttrieb über dem vierten oder fünften Blatt - hinter dem letzten Blütenstand - ab. So kommt mehr Licht an die ausreifenden Trauben. Die verbleibenden müssen mit weniger "Kollegen" ums Wasser konkurrieren.

Der Gartenkalender der Jahreszeiten hilft dir, die Pflegearbeiten für den naturnahen Garten im Laufe der Jahreszeiten einzuteilen. So verpasst du nie mehr den richtigen Zeitpunkt.

Weitere Artikel lesen